Samsung 980 PRO M.2 vs. Samsung 970 Evo Plus

Aus mediawiki.uli-ludwig.de
Version vom 29. März 2021, 13:55 Uhr von Svorschel (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Erneut hat uns die Neugier zum Thema „Geschwindigkeit der aktuellen SSDs“ gepackt und somit gehen wir in Runde 2 mit den Samsung Benchmarks.<br> Diesmal ko…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erneut hat uns die Neugier zum Thema „Geschwindigkeit der aktuellen SSDs“ gepackt und somit gehen wir in Runde 2 mit den Samsung Benchmarks.
Diesmal konkurrieren die Top-Modelle von Samsung gegeneinander; 980 PRO vs. 970 Evo Plus. Beide jeweils in der m.2 Ausführung.


Zu unserem Test-System:

HP Z840 ausgestattet mit:

  • Intel Xeon 16 Kerner
  • 64GB Arbeitsspeicher
  • Nvidia Quadro M6000
  • HP Z Turbo Drive
  • Windows 10 Pro


HP Z Turbo Drive: Mit dieser PCIe x 16 – Karte ist es möglich bis zu vier m.2 Festplatten gleichzeitig und effizient zu betreiben.

Die Tests erfolgten immer mit einem vollbestückten HP Z Turbodrive. Da die 980 PRO am meisten von einer PCIe 4.0 Anbindung profitiert konnten wir in diesem Testbeispiel
keine nennenswerte Unterschiede gegenüber der 970 Evo Plus feststellen.


Samsung 970 Evo Plus

970 Pro.png



Samsung 980 PRO

980pro.png



Fazit:

Da der Großteil der aktuellen Business Hardware noch nicht mit einer PCIe 4.0 Schnittstelle ausgestattet ist, macht es derzeit keinen Sinn auf eine Samsung 980 PRO zu setzen.
Daher empfiehlt sich vorerst die kostengünstigere 970 Evo Plus zu betreiben bis PCIe 4.0 auch in der Business Welt angekommen ist. Denn wie man den Benchmarks entnehmen kann,
steht die 970 Evo Plus, zumindest stand jetzt, der 980 PRO in nichts nach.