Was ist eine Workstation?

Aus mediawiki.uli-ludwig.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Workstation desktop.png

Definition

Eine Workstation wird für den professionellen Einsatz entwickelt und besticht durch eine besonders leistungsstarke und performante Ausstattung, die bei der Entwicklung umfangreicher Systeme von Programmen benötigt wird. Die einzelnen, hochwertigen Hardwarekomponenten einer Workstation werden von den Herstellern sorgfältig zusammengestellt und mit hohem Aufwand mehreren strengen Leistungs- und Langzeit-Tests unterzogen.Im Fokus dieser Tests stehen Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Leistungsoptimierung sowie ein geringes Ausfallrisiko. Die durchschnittliche Lebensdauer einer Business Workstation kann bis zu 10 Jahre betragen. In Business Workstations werden überwiegend Intel Prozessoren der Xeon-Serie eingesetzt. Diese speziellen Server-Prozessoren sind sehr hochwertig, langlebig und für 24-Stunden-Betrieb auslegt. High-End-Workstations lassen den Einbau von zwei Prozessoren zu. Eine Workstation verfügt über ein optimiertes Kühlungssystem, um den Dauerbetrieb problemlos bei optimaler Leistung bewältigen zu können. Prozessoren und Chipsatz einer Business Workstation sind mit mindestens 8 Speicherbänken ausgestattet und in der Lage deutlich mehr RAM anzusprechen als handelsübliche Desktop Computer. Workstations mit Intel Xeon Prozessoren werden mit ECC Arbeitsspeicher bestückt. Dieser Speichertyp erkennt und korrigiert Speicherfehler automatisch. CAD-Workstations für Modellierung, Konstruktion und Workstations, die für die Analyse und mathematische Berechnungen eingesetzt werden, tolerieren keine Datenfehler. In Business Workstations werden überwiegend dedizierte Grafikkarten von NVIDIA der Quadro-Serie eingesetzt. Bei Business Workstations besteht die Option mehrere Grafikkarten einbauen zu können. Um die optimale Systemleistung für CAD- und Videoschnitt-Programme zu gewährleisten, bieten die meisten Hersteller in enger Zusammenarbeit mit den Software-Anbietern ihre Business Workstations mit entsprechender ISV Zertifizierungen an. Diese Vorgehensweise bietet ein großes Maß an Sicherheit. Die Hardware der Workstation ist optimal auf die Bedürfnisse der Software abgestimmt. Viele CAD Anwendungen bestehen auf Grafikkarten, die für das jeweilige Programm zertifiziert sind. Für Grafikkarten, die keine Zertifizierungen aufweisen wird, ein technischer Support bei Problemen häufig verweigert. Aus technischer Sicht sind Workstations einfach zu warten, überzeugen durch Qualität und intelligente Stecksysteme garantieren einen problemlosen Austausch von Komponenten. Wir empfehlen Business Workstations für CAD Anwendungen, Maschinebau und Architektur, Bildbearbeitung und Videoschnitt, Softwareentwicklung und mathematische Berechnungen.


die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • Leistungsstarke Industriekomponenten
  • langleblige Hardware welche für 24h Nutzen ausgelegt ist
  • optimiertes Kühlssystem
  • Skalierbarkeit - einfaches Aufrüsten der Komponenten möglich
  • Höhere Ausfallsicherheit
  • Unterstützung von ECC Arbeitsspeicher